Posts Tagged ‘Einrichtung’

Chefsessel Leder: wo stimmen Auswahl und Qualität?

Das Material macht den Unterschied. Wenn man für den Chefsessel Leder wählt, drückt das nicht nur den Status des „Besitzers“ aus, die natürliche Oberfläche sorgt auch für besonderen Sitzkomfort. Anders als viele textile Polster oder Bezüge aus Kunstfasern, die sich in der Büro-Umgebung elektrostatisch aufladen, gleicht Leder das Raumklima aus. Wenn dann noch die Verarbeitung stimmt, kann man von einem Ledersessel viele Jahre die Geschicke des Unternehmens lenken. Und natürlich sollte auch die Technik auf dem neusten ergonomischen Stand sein. Denn gerade in führender Position weiß man reibungslose Bewegungen und ein stabiles Rückgrat zu schätzen.

Preiswerte Sitzmöbel findet man bei staples.de. Bereits ab 80 Euro beginnt hier das Segment der Chefsessel. Leder ist dabei nur geringfügig teurer als Stoffbezüge. Lediglich bei der Farbauswahl liegen die textilen Modelle hinten: neben klassischem Schwarz liefert der Shop Leder in Braun oder Weiß. Die größten Unterschiede liegen allerdings in der technischen Ausstattung: vom ergonomischen Rückenpolster bis zur stufenlosen Höhenverstellbarkeit.

Preislich und ästhetisch anspruchsvoller ist das Programm von Büro-Spezialisten wie topdeq.de oder beon-store.de. Anstelle einer einfachen Polsterung sorgt hier etwa eine Lordosenstütze für guten Halt, durch die Sitzneigungsverstellung kann man zusätzlich jede gewünschte Lage einnehmen. Außerdem: Passend zur herausgehobenen Position gibt es für den Chefsessel Leder in kräftigeren Farben. Tipp: auf Qualität achten. Nur eine durchgehende Anilinfärbung garantiert, dass die Farbe dort bleibt, wo sie hingehört – im Leder. Da moderne Stoffe immer besser werden, sattelt mancher Boss auch auf Kunstleder wie „Keimo“ um, die in nahezu allen Farben der RAL-Palette hergestellt werden können.

Design Sofa: wo bekommt man eine gute Übersicht?

Manche Möbel sind einfach nur praktisch. Andere sehen auch noch gut aus – so wie das Design Sofa. Zu jedem Einrichtungsstil gibt es das passende Modell, zum Relaxen, Kuscheln, Lesen oder Fernsehen. Wenn das Sofa darüber hinaus schnelle Hilfe beim Gästebesuch bieten soll, findet man außerdem Modelle, die sich ruckzuck zum Schlafmöbel umwandeln lassen. Allerdings: ein gutes Sofa hat seinen Preis. Umso wichtiger ist es, beim Kauf ein paar Qualitätskriterien zu beachten. Das reicht von Material und Verarbeitung bis zu Komfort und Funktionalität in der alltäglichen Nutzung.

Am größten ist die Auswahl an kleinen Sofas. Für die Singlewohnung kann man bei fashionforhome.de zum Beispiel gezielt nach 1- oder 2-Sitzern suchen. Durch den Trend zu Modul-Möbeln kann man sich aber auch ein ganz individuelles Design Sofa gestalten. Mit kombinierbaren Polstermodulen passen sich die Möbel so jedem Grundriss an. Als Seitenteile wählt man entweder offene Liegeflächen oder praktische Ablagen.

Der deutsche Premium-Hersteller rolfbenz.com stellt auf seiner Webseite etwa die neue Serie ,,Molto” vor, die sich beliebig kombinieren und mit wenigen Handgriffen vom Sofa zur Liege verwandeln lässt. Ein puristischer Klassiker, der auch im Büro gute Figur macht, ist außerdem das Anreihprogramm ,,Dono”. Durch variabel aufsteckbare Kissen, Lehnen und Ablagen und einer zusätzlichen Sitztiefenverstellung passt es sich jedem Bedarf an. Tipp: Ein schönes Design Sofa ist ein Blickfang. Wer ein eigenständiges Möbel mit frischem Look sucht, sollte unbedingt auch bei Anbietern wie ligne-roset.de vorbeischauen. Die Kollektion zeichnet sich nicht durch klares Design und funktionale Vielfalt aus, auch farblich setzen die Modelle Akzente. Eine Einladung zur Kreativität bietet etwa ,,Confluences”.

Chinesische Möbel: was unterscheidet Original und Reproduktion?

Ob Hochzeitsschrank oder elegantes Sideboard – chinesische Möbel setzen auch in deutschen Wohnungen interessante Akzente. Wer über ein üppiges Budget verfügt kann dabei auf original Antiquitäten aus dem Reich der Mitte zugreifen. Wirklich alte Stücke dürfen zwar ohne behördliche Erlaubnis nicht mehr ausgeführt werden, der europäische Markt bietet aber noch eine Fülle schöner Stücke aus der späten Ming- oder Qing-Zeit. Wie vielfältig das Angebot ist, zeigen etwa Fachshops wie asia-wohnen.de.

Als Bauholz kamen in dieser Zeit vor allem Ulmen in die Werkstatt. Die Oberflächen sind je nach Region und Stil schlicht lackiert oder mit Ornamenten verziert. An den schlichten Möbeln fallen üppige Metallbeschläge auf. Tipp: Sowohl an diesen Beschlägen als auch an den Lackierungen lassen sich bei antiken Möbeln deutliche Gebrauchsspuren erkennen. Neue chinesische Möbel haben dagegen eine makellose Oberfläche und sind meist aus wesentlich leichterem Nadelholz gefertigt.

Wer auch bei neuen Möbeln einen ,,Used-Charakter” wünscht, findet bei Händlern wie chinacity.de manche Modelle auch mit Oberflächenfinish im Antiklook. Zu unterscheiden sind echte Antiquitäten von kunstvoll aufgebrachter Patina nur bei genauem Hinsehen. Oft geben erst das Möbelinnere oder eine Inspektion der Beschläge Aufschluss über das Alter.

Im Gegensatz zur europäischen Kultur hat das Kopieren in China einen hohen Wert. Während bei uns Originalität und Kreativität geschätzt werden, achtet man in Asien das detailgetreue Nachahmen. Beliebte chinesische Möbel würden daher in allen Zeiten reproduziert – was ihren Charme keineswegs schmälert. Wenn die handwerkliche Qualität stimmt, bieten Reproduktionen sogar Vorteile: Die Lacke sind chemisch untersucht, das ,,Innenleben” ist heutigen Wohnwünschen angepasst.

Kinderzimmer einrichten: was gibt es zu beachten?

Unkompliziert, pflegeleicht und schön – wer ein Kinderzimmer einrichten möchte, wünscht sich eine Balance von Funktionalität und Design. Aber auch wenn der Markt heute eine riesige Auswahl an speziellen Kindermöbeln und Accessoires bietet, erfüllen nicht alle diesen Wunsch. Manches ist sehr niedlich und hübsch – im Alltagstest zeigen sich jedoch Schwächen. Hochwertige Möbelserien sind wiederum so teuer, dass junge Eltern finanziell überfordert sind. Einrichtungsberater empfehlen daher einen Mix aus robusten Möbeln, die mitwachsen und immer neue Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

Wie breit das Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten ist, zeigt ein Blick in die Kataloge von Versandhäusern wie otto.de. Neben Trendmöbeln für kleine Fans von ,,Hello Kitty” oder ,,Lillifee” gibt es ein riesiges Sortiment an funktionalen Möbelserien, die sich den Bedürfnissen der Kinder in jeder Altersstufe anpassen lassen: von umbaubaren Betten bis zu höhenverstellbaren Schreibtischen und praktischen Regalsystemen. Tipp: Da man im Kinderzimmer nie genug Stauraum haben kann, erleichtert ikea.com Eltern die Planung mit einem eigenen Online-Tool.

Um ausreichend Platz zum Spielen, Toben und Schlafen zu schaffen, muss beim Kinderzimmer einrichten aber auch die Raumaufteilung gut durchdacht sein. Eine pfiffige Idee sind zum Beispiel mobile Trennwände oder Podeste, mit denen sich die Bereiche je nach Lust und Laune gestalten lassen. Als Planungshilfe lassen sich aus dem Internet spezielle Programme herunterladen, etwa von planungswelten.de. Wer ein Kinderzimmer einrichten will, kann damit alle Möglichkeiten in 3D ausprobieren – inklusive Möbeln und verschiedener Wandfarben. Größere Kinder können so direkt am Bildschirm mitmachen und schauen, was ihnen am besten gefällt.

Mediterranes Wohnen: Tipps für Möbel und Accessoires

Hunderttausende pilgern jährlich nach Frankreich oder Italien, um südliches Lebensgefühl zu genießen. Dieses Erlebnis kann man aber auch zu Hause haben. Mediterranes Wohnen bringt Entspannung und rustikale Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände. Wenn es draußen regnet oder stürmt, lässt sich etwa mit Möbeln aus Pinie, Terrakotta-Böden und warmen Farben ein behaglicher Gegenpol schaffen. Prägend sind üppige Stoffe sowie massives Holz, oftmals kombiniert mit filigranen Eisenelementen oder Flechtmöbeln.

Im Internet finden sich zahlreiche Bilder mit Wohnbeispielen aus den Regionen rund ums Mittelmeer. Wer sich für mediterranes Wohnen interessiert, kann sich aber nicht nur online inspirieren lassen. Mittlerweile gibt es eine Reihe an Möbelshops, die sich auf südländische Wohnkultur spezialisiert haben. Ob Casamia-wohnen.de oder mirabeau-versand.de, Möbel und Accessoires lassen sich einfach per Mausklick bestellen. Die Kollektionen sind mit sehr viel Fingerspitzengefühl und einer Liebe zu handwerklicher Perfektion zusammengestellt.

Da sich das Leben in den sonnigen Gefilden meist draußen abspielt, passen zu diesem Wohnstik auch ideal Rattan-Möbel. Die traditionellen Händler liefern hier natürliches Rattan, hergestellt in Indonesien und Nahost. Bei den Anbietern von Lounge-Möbeln lassen sich aber auch passende Modelle aus Polyrattan entdecken.

Mediterranes Wohnen lebt von Farben und Lichtern. Neben Möbeln spielen deshalb Wandgestaltung und Leuchten eine wichtige Rolle. Schöne Fotos, Tipps zu Techniken sowie Adressen sind übersichtlich auf dem Portal ambiente-mediterran.de präsentiert. Sogar für das nostalgische Bad findet man hier Infos, von gusseisernen Wannen über filigrane Konsolen bis zu handgearbeiteten Fliesen.

Dekowaffen: Tipps zum Sammeln und Einrichten

Was wäre ein mittelalterliches Kostüm ohne Dekowaffen? Oder ein stilvoll eingerichteter Western-Saloon ohne Colt und Gewehre? Sammler leisten sich dabei Modelle, die beides vereinen: Ästhetik und Funktionalität. Während man für Karneval und Fasching gern auf einfache Waffen aus Fernost zurückgreift, sind die müssen die Dekorationsstücke höheren Ansprüchen genügen. Hochwertige Modelle werden dabei zum Beispiel nicht aus modernen Materialien gegossen oder gepresst, sondern aus möglichst echten Hölzern und Metallen in alter Tradition nachgebildet.

Neben Militaria aus der Neuzeit sind besonders asiatische Schwerter und mittelalterliche Dekowaffen beliebt. Handgeschmiedete Klingen und hölzerne Ständer kann man etwa bei samuraischwerter.de entdecken. Einen Überblick über die Waffenkunst verschiedener Regionen und Jahrhunderte bietet das Sortiment von dekoschwerter.de. Wichtig: Auch wenn die Klingen nicht kampftauglich geschärft sind, können diese Waffen bei unsachgemäßem Gebrauch gefährlich sein. Für einige Modelle muss der Käufer deshalb nachweisen, dass er schon 18 Jahre alt ist.

Ob Armbrust. Morgenstern, oder Wakizashi – für jede Wand findet sich ein passendes Objekt. Fachhändler führen neben den eigentlichen Waffen deshalb auch Halterungen, Ständer und Pflegemittel, mit denen sich der Glanz alter Tage immer wieder neu aufpolieren lässt. Für Gewehre, Schwerter und andere Dekowaffen gilt: je detailgetreuer die Waffen gearbeitet sind, desto echter ist der Eindruck. Wer statt Nachbildungen lieber ein deaktiviertes Original haben möchte, findet entsprechende Deko-Modelle etwa bei zib-militaria.de. Das Angebot reicht von mittelalterlichen Hieb- und Stichwaffen bis zu moderner Qualitätsware und Original-Ausrüstung aus dem 2. Weltkrieg.

Schrankbett kaufen: Neue Trends und Modelle

Wenn Besuch kommt, muss oft schnell ein Schlafplatz her. Ideal ist dann ein Schrankbett. Kaufen kann man Modelle mit verschiedensten Maßen und Techniken, vom einfachen Klappbett an der Wand bis zum multifunktionalen Möbel mit extra Stauraum für Bettzeug, Bücher und dekorative Objekte. Da der Aufbau unterschiedlich viel Zeit braucht, sollte man beim Einkauf allerdings auch auf die praktische Handhabung. Viele Hersteller bieten hier unterschiedliche Lösungen für den nur gelegentlichen Gebrauch oder die tägliche Nutzung.

Wer ein dekoratives Schrankbett kaufen möchte, das sich perfekt in den Wohnstil einfügt, wird bei ausgewählten Fachhändlern fündig. Eine Alternative ist die Bestellung direkt beim Hersteller. Ein renommiertes Unternehmen mit einem attraktiven Sortiment an Schrankbetten ist etwa nehl.de. Auf der Webseite der Firma können Interessenten sich unverbindlich über die verschiedenen Möbel informieren und Fotos mit Einrichtungs-Ideen sehen. Insgesamt sieben Programme stehen zur Verfügung, jeweils mit diversen Maßen und Ausführungen. Besonders ausgefallene Lösungen bietet die Serie mit ,,Querbetten”.

Dass ein Schrankbett heute nichts mehr mit dem althegebrachten Klappbett zu tun haben muss, beweist auch die Kollektion von belitec.de. Der Hersteller hat sich ganz auf die Herstellung raumsparender Funktionsmöbel spezialisiert und liefert individuell zugeschnittene Objekte. Wer ein modernes Schrankbett kaufen möchte, kann zwischen verschiedenen Lattenrosten, Matratzen, Antriebsmotoren und Fernbedienungen wählen. Optisch passen sich die Modelle jedem Einrichtungsstil an. Außerdem sorgt das patentierte Roll-System dafür, dass die Bettelemente tagsüber bequem hinter einem dekorativen Regal verschwinden.

Das Schrankbett erlebt ein Comeback: Tipps zum Einkauf

Früher galten Klappbetten eher als Notlösung. Dank modernem Design und High-Tech sind die aktuellen Modelle so chic, dass sie auch höchsten Ansprüchen genügen. Wer heute ein Schrankbett kauft, muss weder auf Schlafkomfort noch ein wohnliches Ambiente verzichten. In den meisten Fällen sind die Schränke sogar so konstruiert, dass noch reichlich Regalflächen und Stauraum für Bettzeug, Bücher, Fernseher und dergleichen bleiben.

Worauf man achten sollte: Wenn das Bett möglichst flach im Schrank verschwinden soll, ist eine Kaltschaummatratze wichtig. Sie erlaubt eine flexible Führung und nimmt auch häufiges Bewegen nicht übel. Als Unterlage bietet sich ein Lattenrost mit Gurtverbindungen, der sich variabel rollen lässt. Je nach gewünschter Größe gibt es dabei Schrankbetten zwischen 80 und 200cm Breite.

Ideal ist ein Schrankbett in kleinen Wohnungen, im Jugend- und Arbeitszimmer oder in der Ferienwohnung. Pfiffige Lösungen finden Sie zum Beispiel bei nehl.de. Neben einem großen Sortiment an fertigen Schlafsystemen bietet das Unternehmen auch individuelle Anfertigungen. Damit kann man das Einbaubett in Höhe und Tiefe variabel auf die vorhandenen Räumlichkeiten abstimmen.

Dass ein Schrankbett nicht klobig aussehen muss, beweisen die modernen Modelle, bei denen Lattenrost und Matratze platzsparend in einem schmalen Sockel verschwinden. Wenn Sie sehen möchten, wie dies technisch gelöst ist, bekommen Sie bei belitec.de einen guten Überblick. Der Hersteller fertigt elektrische oder manuelle Schrankbetten mit einem patentierten Antriebssystem, die mit wenigen Handgriffen hinter einer senkrechten Trennwand im Schrank verstaut sind. An der Vorderseite lassen sich verschiedene Regale einbauen, so dass der Bettschrank auch optisch in jedes Wohnzimmer passt.

Design downloaded from free Wordpress Themes | free Website templates.